13. März, Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung "Kommunismus?" an der Universität Wien:

Kommunismus in Hegelscher Perspektive: individuelle Freiheit bei Marx

 

 

 Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

 

 

 

Der Begriff der Freiheit bei Hegel & Marx - Ein Vortrag von Prof. Dr. Arndt (2016)

900 Aufrufe
Am 23.09.2017 veröffentlicht
"Weltgeschichte ist, nach Hegel, Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit. Das Prinzip der Freiheit geht jedoch auf seine Realisierung, wie Hegel vor allem im Blick auf das christliche Freiheitsprinzip zeigt. Das Freiheitsbewusstsein wird somit zur kritischen Instanz gegenüber der gesellschaftlich-politischen Wirklichkeit. Hegel nimmt damit das junghegelianische Programm der Verwirklichung der Philosophie vorweg, in dem jedoch das Konzept der Freiheitsgeschichte weitgehend durch eine Entfremdungsgeschichte ersetzt wurde. Karl Marx dagegen greift Hegels Konzept an der Problematik auf, die Hegel gesehen, aber für die er keine Lösung hatte: dem Verlust der Freiheit und des Rechts für große Teile der Bevölkerung durch die Entwicklung der kapitalistischen Ökonomie. Marx schreibt Hegels Konzept der Freiheitsgeschichte fort, wobei er, mit Hegel, die Verwirklichung der individuellen Freiheit als Bedingung der Freiheit Aller in den Mittelpunkt stellt. Hieran, und nicht an der gescheiterten Suche nach einer "materialistischen" Dialektik, sollte ein neuer Hegelmarxismus ansetzen. Referent: Prof. Dr. Andreas Arndt (Lehrstuhl für Philosophie am Seminar für Systematische Theologie/Philosophie der Humboldt-Universität)" (Text, Quelle & MP3: https://soundcloud.com/rosaluxstiftun... | Veranstalter: https://www.helle-panke.de/)

 

 

 

 

 

Andreas Arndt: "… eine Assoziation, worin die freie Entwicklung eines jeden die Bedingung für die freie Entwicklung aller ist‘ – Karl Marx über Freiheit und Befreiung" - Vortrag im Rahmen des Marx!?-Kongress Trier 2017 (11. - 13. Oktober 2017).

Ankündigungstext: Wohl kaum ein Wort ist so vieldeutig, umstritten und auch missbraucht wie das Wort „Freiheit“. Marx’ Begriff der Freiheit soll vor dem Hintergrund der philosophischen Tradition, auf die er sich bezieht, in drei Schritten geklärt werden. In einem ersten Schritt geht es um Marx‘ Kritik der Freiheitsideologie in Bezug auf die bürgerlich-kapitalistischen gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse. In einem zweiten Schritt wird nach der positiven Bestimmung individueller Freiheiten bei Marx gefragt, d.h. danach, welche Rolle sie in einer postkapitalistischen Gesellschaft spielen, die Marx unter dem Label „kommunistische Gesellschaft“ denkt. Und schließlich ist zu klären, welche Rolle das Recht sowie politische Institutionen in diesen Zusammenhängen bei Marx spielen.

 

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=pVodRopVYfc

 

 

 

 

 

 

Wie aktuell sind die Thesen von Karl Marx?

Wie aktuell sind die Thesen von Karl Marx?
Dauer
44:14 min

44:14 min | 6.9. | 17.05 Uhr | SWR2

Es diskutieren: 
Prof. Dr. Andreas Arndt - Philosoph, Humboldt-Universität Berlin, Mathias Greffrath - Publizist, Berlin, Dr. Philip Plickert - Journalist und Wirtschaftshistoriker, Frankfurter Allgemeine Zeitung  
Gesprächsleitung: Matthias Heger